Adresse & Kontakt

Unsere Adresse

Schloss Monrepos 71634 Ludwigsburg-Eglosheim

Telefon
E-Mail

-

Web

-

Seeschloss Monrepos

Öffnungszeiten

Der Schlosspark ist ganzjährig geöffnet. Das Innere des Schlosses kann nur nach Vereinbarung besichtigt werden.

Anschrift und Kontakt

Schloss Monrepos
71634 Ludwigsburg-Eglosheim

Telefon 071 41186440

Ein idyllisches Rokoko-Meisterwerk am See

Das Seeschloss Monrepos ist ein Rokoko-Meisterwerk, das Herzog Carl Eugen einst in diesen Wäldern als Umbau eines damals vorhandenen Jagdpavillons am See errichten ließ. In der Welt der Schlösser in Baden-Württemberg ist es ein echtes Kleinod.

Man geht davon aus, dass der Grundriss des Seeschlosses Monrepos sich nach dem Vorbild von Schloss Vaux-le-Vicomte bei Melun orientierte.

Als das Residenzschloss Ludwigsburg erbaut wurde entstanden in seiner Umgebung zahlreiche Anlagen und Lustschlösser. In diesem Umfeld brauchte Herzog Carl Eugen, der 1744 den Thron bestieg, auch sein kleines Jagdschloss.

Die Bauarbeiten dazu begannen im Frühjahr 1760, die Ausgestaltung der Innenräume in der Zeit um 1763. Der Herzog war aber dafür bekannt, dass er sich schnell für neue Ideen begeistern konnte und so war es nicht verwunderlich, dass ihn schon kurz nach Baubeginn völlig neue Bauprojekte in den Bann zogen. So kam es, wie es kommen musste.

Das Seeschloss musste fast vier Jahrzehnte halbfertig eines Schattendaseins fristen, welches erst durch Herzog Friedrich II. , später als König Friedrich I. bekannt, zu Beginn des 19. Jahrhunderts beendet wurde.

Die Bauarbeiten wurden 1804 angeschlossen und nun bekam das kleine Schloss auch seinen neuen Namen, der aus dem Französischen stammt: Monrepos – meine Ruhe.

Schlosshotel Monrepos

Inmitten einer 250 Hektar großen Parkanlage mit Schloss, See, Golf- und Reitplatz befindet sich das idyllische Schlosshotel Monrepos in Ludwigsburg.

Geschichte von Seeschloss Monrepos

  • 1714: Errichtung eines „Seehäusleins“ am Eglosheimer See
  • 1760: Bau des Seeschlosses nach Entwürfen von Pierre Louis Philippe de La Guepiere
  • 1801: Das Schloss erhält den Namen Monrepos
  • 1809: Der russische Zar und der Österreichische Kaiser besuchen Monrepos
  • 1829: Die königliche Familie von Württemberg erwirbt Schloss Monrepos
  • 1969: Bau des Schlosshotels Monrepos ist fertiggestellt
  • 1993: Der Golfplatz wird eingeweiht