Anzeige

 

Wehrhafte Burganlagen

Portugal kann sich glücklich schätzen.

Einige der schönsten Schlösser und Paläste Europas stehen im Land und so werden auch zahlreiche Touristen bedient, die nicht nur an den schönen Stränden liegen wollen. 

Die Geschichte Portugals erklärt ein wenig den Reichtum an historischen Wehrbauten.

Die portugiesische Monarchie wurde 1139 n. Chr. gegründet. Im Jahr 1415 erklärte sich König Johann II. zum König von Portugal und er begann sofort mit der Errichtung seines Imperiums. Dazu gehört auch der Bau einiger Festungsanlagen im gesamten Land, welche auch heute noch bestaunt werden können.

Das Sintra-Gebirge – Ein Pool voller historischer Perlen

Das Sintra-Gebirge ist ein Tiegel voller Schlösser, Burgruinen und schöner Paläste. Dazu gesellen sich viele Gärten und Parkanlagen. 

Dazu gehört auch der Palast von Pena, die einstige Sommerresidenz der Könige. Eine wunderschöne Anlage, die sogar schon einige Jahre vor Schloss Neuschwanstein erbaut wurde.

Eine Schlösser- und Festungstour durch Portugal ist besonders für die Herbstzeit zu empfehlen. Es ist nicht mehr so heiß und die Touristenströme ebben auch ein wenig ab.

Anzeige [amazon box=“3956892232, 1788680758″ /]