Adresse & Kontakt

Unsere Adresse

Museum Schloss Wilhelmsburg Schlossberg 9 D-98574 Schmalkalden

Telefon
Web

-

Schloss Wilhelmsburg

Ein Juwel unter den Renaissance-Schlössern

Das Schloss Wilhelmsburg ist einer der bedeutendsten Herrschaftsbauten  der deutschen Renaissance. Es war einst eine bedeutende Nebenresidenz der Landgrafen von Hessen-Kassel. Das Schloss befindet sich in der Kleinstadt Schmalkalden am südwestlichen Hang des Thüringer Waldes.

Es wurde in den Jahren 1585 bis 1590 als Jagd- und Sommersitz der hessischen Landgrafen erbaut und die einzigartige künstlerische Ausstattung des Schlosses Wilhelmsburg fasziniert bis heute.

Die Ausstellungen im Schloss Wilhelmsburg geben Einblicke in die höfische Kultur und Gesellschaft am Ende des 16. und zu Beginn des 17. Jahrhunderts.

Einen besonderen Rang in der Baukunst der Reformationszeit nimmt die Schlosskapelle ein. Die lichtdurchflutete Schlosskirche aus dem ausgehenden 16. Jahrhundert gehört wahrscheinlich zu den schönsten evangelischen Kirchenbauten dieser Zeit.

Eine Dauerausstellung entführt die Besucher in die Zeit Martin Luthers und des Schmalkaldischen Bundes.

Der Renaissance-Garten wurde unter der Regentschaft von Landgraf Moritz von Hessen geschaffen.

Anschrift und Kontakt Schloss Wilhelmsburg

Museum Schloss Wilhelmsburg
Schlossberg 9
D-98574 Schmalkalden


Telefon: +49 3683 403186
Telefax: +49 3683 601682


E-Mail: info@museumwilhelmsburg.de

Webseite: www.museumwilhelmsburg.de


Öffnungszeiten Schloss Wilhelmsburg

1. Januar 2020 bis 30. Dezember 2020
April – Oktober: täglich 10.00-18.00 Uhr
November – März: Di.-So. 10.00-16.00 Uhr

Geschichte von Schloss Wilhelmsburg

  • 1247 Burg Wallrab und die Herrschaft Schmalkalden gelangen an die Grafen von Henneberg
  • 1360 Die hessischen Landgrafen werden Miteigentümer der Herrschaft Schmalkalden
  • 1583 Nach dem Aussterben der Henneberger ist der hessische Landgraf Wilhelm IV. alleiniger Herr über Schmalkalden
  • 1585-90 Bau des Renaissanceschlosses Wilhelmsburg
  • 1602-24 Ausbaumaßnahmen unter Landgraf Moritz von Hessen-Kassel
  • 1677 Umfassende Renovierung des Schlosses, das Witwensitz der Hedwig Sophie von Brandenburg wird
  • 1808 Huldigung an Jeröme Bonaparte im Festsaal der Wilhelmsburg
  • 1820 Entfernung der Renaissancegiebel und Erneuerung des Dachstuhls
  • 1845-48 Renovierung der Schlosskapelle
  • 1878 Gründung des Museums Schloss Wilhelmsburg
  • ab 1965 Kontinuierliche Restaurierung der Schlossgebäude und Raumfassungen
  • 1991 Erneuerung der obersten Terrasse
  • 1996 Eine Kopie der ältesten Profanmalereien Deutschlands wird im Kellergewölbe ausgestellt

Zeige 1 von 1 anstehenden Ereignissen

Filter ein-/ausblenden
Sortieren nach
Reihenfolge
+1

Mittelalterlicher Weihnachtsmarkt auf Schloss Wilhelmsburg in Schmalkalden 2021 […]