Adresse & Kontakt

Unsere Adresse

SCHLOSSSTRASSE, 67434 NEUSTADT AN DER WEINSTRASSE, DEUTSCHLA

Telefon

-

E-Mail

-

Web

-

Das Hambacher Schloss

Das Hambacher Schloss entstand aus einer ehemaligen Burg am Ostrand des Pfälzerwalds. Die Anlage steht auf einer einer frei stehenden, nach allen Seiten abfallenden Bergkuppe bei Hambach an der Weinstraße.

Das heutige Schloss ist seit dem Mittelalter als „Kästenburg“ bekannt, was vermutlich „Kastanienburg“ bedeutete.

Es wurde im Mai 1832 quasi über Nacht berühmt, als an diesem Ort etwa 30 000 Bürger und Patrioten beim „Hambacher Fest“ für ein freies und einiges Deutschland demonstrierten.

Das Hambacher Schloss repräsentiert in einzigartiger Weise europäische und deutsche Geschichte. Auch wenn dieses Schloss in Rheinland-Pfalz von vielen Besuchern maßgeblich als historische Stätte gesehen wird, so darf man doch den heutigen Anspruch des Hauses nicht übersehen.

Schloss Hambach ist heute ein modernes Tagungszentrum und Kulturhaus geworden und versteht sich als ein Ort mit innovativen Ideen und integrativem Anspruch.

Öffnungszeiten Hambacher Schloss in 2020

ganzjährig (außer am 24.12.) geöffnet
April bis Oktober
täglich
10:00 Uhr bis 18:00 Uhr

November bis März
täglich
11:00 bis 17:00 Uhr


Anschrift und Kontakt Hambacher Schloss

Hambacher Schloss,
67434 Neustadt an der Weinstraße


Werbung


Geschichte und Zeittafel des Hambacher Schlosses – kurz und knapp

  • 1030: Errichtung der „Kästenburg“ (Kastanienburg) unter Kaiser Konrad II.
  • 1100: Durch Schenkung gelangt die Burg in den Besitz des Speyerer Hochstifts
  • ab 13. Jh.: Ausbau der Anlage unter den Speyrer Bischöfen
  • 1525: Die Burg wird im Bauernkrieg geplündert
  • 1552: Die Anlage wird weitgehend zerstört udn nur notdürftig geflickt
  • 1688: Endgültige Zerstörung im Pfälzischen Erbfolgekrieg durch französische Truppen
  • 1815: Die Ruine fällt an das Königreich Bayern
  • 1832: Neustädter Bürger erwerben die Ruine
  • 1832: Das Hambacher Fest wird organisiert. 30 000 Männer und Frauen demonstrieren unter der schwarz-rot-goldenen Flagge für die Freiheit und Einheit Deutschlands
  • 1842: Die Pfälzer schenken die Ruine dem bayerischen Kronprinzen Maximilian
  • 1982: Wiederaufbau der Anlage ist geschafft
  • 2002: Das Eigentum geht auf die Stiftung Hambacher Schloss über
  • 2006: Modernisierung und Neugestaltung des Schlosses
  • 2008: Ministerpräsident Kurt Beck eröffnet das Schloss feierlich nach Renovierung
  • 2009: Das Restaurant an der historischen unteren Ringmauer wird neu gebaut.
  • 2011: Eröffnung des Restaurants