Adresse & Kontakt

Unsere Adresse

Schloss Stolzenfels 56075 Koblenz

Telefon

-

E-Mail

-

Web

-

Schloss Stolzenfels – Die Burg auf dem „Stolzen Felsen“

1823 schenkte die Stadt Koblenz die Ruine der ehemals kurtrierischen Landesburg Stolzenfels, dem preußischen Kronprinzen Friedrich Wilhelm von Preußen.

Der Kronprinz erweckte die mittelalterliche Ruine im Jahr 1836 aus ihrem Dornröschenschlaf. Der Berliner Architekt Karl Friedrich Schinkel half ihm, bei dem Ausbau von Schloss zur Sommerresidenz, durch Bündelung von Stilrichtungen ein Stück abendländischer Architekturgeschichte zu schaffen.

Wenn man sich die anderen Burgen und Schlösser in Rheinland-Pfalz, ganz speziell im Rheintal anschaut, dann fällt natürlich Schloss Stolzenfels mit seiner eher fremdartigen Schönheit auf. So kann man das von 1836 bis 1842 erbaute Schloss Stolzenfels als das eindrucksvollste Zeugnis neugotischer Baukunst am Rhein bezeichnen.

Nach den Restaurierungsarbeiten bis 2011 wird nun noch deutlicher, wie geschickt die preußischen Baumeister Schloss Stolzenfels und seine Umgebung zu einem romantischen Gesamtkunstwerk geformt haben.

Öffnungszeiten Schloss Stolzenfels in 2020

01. Februar – 14. März

Samstag, Sonntag und Feiertage
10 – 17 Uhr

15. März – 31. Oktober
Dienstag bis Sonntag und Feiertage
10 – 18 Uhr

01. – 30. November
Samstag, Sonntag und Feiertage
10 – 17 Uhr

01. Dezember – 31. Januar
geschlossen

Öffnung für angemeldete Gruppen auf Anfrage möglich.
Letzter Einlass
45 Minuten vor Schließung.

Anschrift Schloss Stolzenfels

Schloss Stolzenfels
56075 Koblenz

Telefon 0261 51656
Fax 0261 5791947

Geschichte und Zeittafel von Schloss Stolzenfels

  • Um 1250: Bau von Burg Stolzenfels als rheinische Zollstätte durch den Trierer Erzbischof Arnold II.
  • 14. Jhd: Ausbau der Wehranlagen durch Erzbischof Balduin von Luxemburg; Errichtung repräsentativer Wohnbauten und des Palas durch die Erzbischöfe Werner und Kuno von Falkenstein
  • 1412: Verlegung des Trierer Rheinzolls nach Engers, in der Folge Bedeutungsverlust von Stolzenfels
  • 1688: Zerstörung der Anlage im Pfälzischen Erbfolgekrieg
  • 1823: Die Stadt Koblenz schenkt Stolzenfels an Kronprinz Friedrich Wilhelm von Preußen, den späteren König Friedrich Wilhelm IV.
  • 1836: Beginn des Neuaufbaus nach Plänen von Karl Friedrich Schinkel, Hofarchitekt der Hohenzollern
  • 1918: Nach dem Ende des Kaiserreichs geht Stolzenfels in Staatsbesitz über
  • 2002: Schloss Stolzenfels ist Teil des von der UNESCO ausgezeichneten Welterbes Oberes Mittelrheintal
  • 2011: Aufwändige Sanierungsmaßnahmen am Schloss Stolzenfels werden erfolgreich abgeschlossen