Burgen und Schlösser EuropasBurgen und Schlösser Europas
Forgot password?

Runneburg

Available Rooms

No Rooms Found
Burg
Deutschland
Thüringen
99631 Weißensee

Anzeige

Runneburg

Die Runneburg im thüringischen Weißensee

Die Runneburg, ehemals Burg Weißensee, liegt auf auf einem Hochplateau die Stadt Weißensee und sie gilt als einer der bedeutendsten romanischen Profanbauten Deutschlands. Ihre Entstehung geht auf die Landgrafen von Thüringen aus dem Geschlecht der Ludowinger zurück.

Runneburg Weissensee

©Henry Czauderna – stock.adobe.com

Die Stadt Weißensee liegt 30 km von Erfurt entfernt und war einst eine strategisch wichtige Stelle zwischen dem westlichen Herrschaftszentrum um die Wartburg und dem östlichen Territorium um die Neuenburg bei Freyburg an der Unstrut.

Die Höhepunkte der mittelalterlichen Baukunst sind der Palas, zwei Brunnen und der dazugehörige fünfgeschossige Palas-Turm.

Die Glanzzeit der Burg an der Wende vom 12. zum 13. Jahrhundert ist eng verknüpft mit dem Aufstieg der Ludowinger, die seit 1131 das Amt des Landgrafen von Thüringen innehatten.

Das heutige Erscheinungsbild der Runneburg ist Resultat einer über acht Jahrhunderte andauernden Bautätigkeit.

Heute befindet sich in dieser Burg in Thüringen eine kleine Ausstellung.


Moeglichkeiten bei Runneburg

Guest Reviews (0 reviews)

Anschrift und Kontakt Runneburg

  • Runneburg
  • Runneburg 1
  • 99631 Weißensee
 
  • Herr Trautmann
  • Telefon: 036374 36200

Öffnungszeiten Runneburg

Das Burggelände ist tagsüber frei zugänglich. Führungen April bis Oktober: Samstag und Sonntag 11.00 – 16.00 Uhr Weitere Führungen nach Vereinbarung mit der Schlossverwaltung.  

Geschichte der Burg Runneburg

  • 1168 Wahrscheinlicher Bau der Runneburg durch Landgräfin Jutta von Thüringen
  • 1174 Erste urkundliche Erwähnung einer Befestigung "wyssense"
  • 1204/1222 Belagerungen durch König Philipp von Schwaben und Kaiser Otto IV.
  • 1247 Das Geschlecht der Ludowinger stirbt mit dem Tod Heinrich Raspes IV. aus
  • 1394 Erwähnung eines Speisehauses "uff dem slosse in dem kleinen stobichen"
  • 1578 Im östlichen Dachgeschoss des Palas entstehen "etzliche Gemach" für Kurfürst August von Sachsen
  • 1609 Bau des Torhauses
  • 1656 - 1746 Weißensee gehört zum Herzogtum SachsenWeißenfels
  • 1738 Bau des Wagenhauses
  • um 1750 Abriss des Östlichen Streitturms
  • 1808 Abtragung des Torturms
  • 1892 Bau des preußischen Landratsamts
  • 1952-2005 Nutzung des Palas als Grundschule der Stadt Weißensee
  • 1990 Gründung des Runneburgvereins
  • 1997 Bau der mittelalterlichen Steinschleuder
  • 2009 nstandsetzungsarbeiten an der Burg
  • 2013 Start der aufwändigen Turmsanierung

 
Runneburg Weissensee

Runneburg Deutschland

Your overall Rating of this property

Booking Number

Pin Code

Title of your review

Your review

What sort of Trip was this?

  • Business
  • Couples
  • Family
  • Friends
  • Solo